Montag, 2. Februar 2015

Bandnudeln mit Schweinefilet in Sherry-Sauce

Da bin ich mal wieder... Irgendwie fängt mein neues Jahr genauso stressig an, wie das letzte Jahr aufgehört hat. Aber okay, ich bin ja selber schuld und keiner hat mich gezwungen meinen Unikram über Weihnachten liegen zu lassen. So genug gejammert und lasst uns zum wesentlichen kommen - dem guten Essen.

Vor zwei Wochen hab ich euch davon berichtet, wie ich das erste Mal Pasta selbst gemacht habe. Aber natürlich habe ich sie nicht einfach nur der Pasta wegen selbst gemacht, sondern hatte mir schon was leckeres dafür überlegt. Ich wollte meine erste eigene Pasta in einem leckeren Sahnesößchen mit Schweinefilet kredenzen. Irgendwo hatte ich das mal gegessen oder gesehen und genau das schwebte mir nun vor und so fing ich an zu stöbern. Denn einfach so die Sahnesauce war mir dann auch zu langweillig und mit Weißwein ablöschen schon fast zu alltäglich und irgendwann fand ich genau die Zutat, die alles perfekt machen sollte: Sherry.

Ich hoffe euch läuft nun ein auch wenig das Wasser im Mund zusammen... Stellt euch das saftige Filet vor, zusammen mit braunen Champignongs... Wie alles zusammen in einer glänzenden, sahnigen Sauce die Pasta einhüllt und der leichte Duft von Sherry sich in der Luft verbreitet... Und Appettit bekommen?


Okay, bevor ihr den Bildschirm eures PCs abschleckt, hier nun das Rezept.

Bandnudeln mit Schweinefilet in Sherry-Sauce (2 Portionen)

8 - 10 Nudelnester (fertig oder frisch)
300g Schweinefilet
6 - 8 braune Champignons (weiße tun's auch)
1 Scharlotte
200ml Rama Cremefine
200ml Sherry
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Thymian

Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Da sie nachher in die Nudeln kommen, können sie ruhig ein kleines bisschen zu al dente sein.
Schweinefilet abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Champignons putzen und Scheiben schneiden. Scharlotte schälen und fein würfeln.
Öl in der Pfanne erhitzen und das Schweinefilet ordentlich von allein Seiten kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben und mit Alufolie zugedeckt kurz ruhen lassen.
Gegebenenfalls nochmals etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Scharlottenwürfel andünsten und die Champignons anbraten. Anschließend alles mit Sherry ablöschen und dabei auch den Bratensatz etwas lösen. Mit Sahne aufgießen, mit Salz, Pfeffer und etwas Thymian würzen und die Sauce leicht einköcheln lassen. Falls die Sauce zu sehr einkocht ist, einfach mit etwas Nudelwasser flüssiger machen.
Zum Schluss das Fleisch und Nudeln zur Sauce geben und alles ordentlich verrühren so das überall Sauce ist.

Ich bereite alles irgendwie schon vor und koche dann die Nudeln während ich die Sauce fertigstelle. So sind Nudeln und Sauce gleichzeitig fertig und ich nehme dann die Nudeln direkt aus dem Nudelwasser mit dem Pastalöffel raus anstatt die Nudeln abzugießen. So lässt sich meiner Meinung nach die Pasta besser mit der Sauce vermischen.


Und nun bleibt mir nichts anderes überig als euch viel Spaß beim Nachkochen zu wünschen und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche".


Eure Jasmin