Freitag, 31. Mai 2013

Schüttelpizza

So, das ist er nun - mein erster Post. Den ersten Post sollte man feiern und daher willkommen bei meiner kleinen Blog-Party.
Und was braucht man auf einer ordentlichen Party? Genau, was gutes zu Essen.
Und was kommt neben Buletten - vielen auch als Frikadelle bekannt - immer gut an auf dem Party-Buffet? Genau, Pizzaschnittchen.
 Und da auf Parties auch in der Regel gerne getanzt wird, hab ich mir für die Pizza auch das Motto "Schüttel dein Ding" ausgesucht und mich an einer Schüttelpizza versucht. Ach was heißt versucht? Eine Schüttelpizza zu machen, ist sowas von einfach, dass das einfach jeder kann. Auch der totale Koch-Neuling.

Schüttelpizza (Rezept für 4 Personen)

200g Mehl
250ml Milch
3 Eier
20g Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Thymian, Oregano
Alles in eine Rührschüssel geben und kräftig verrühren, so das eine keine Mehlklümpchen gibt.

250g Salami und Kochschinken
250 Käse
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
ca 100g Champignons
1 Zwiebel
Den Käse reiben, die Wurst in Würfel schneiden, Gemüse und Pilze putzen und in Streifen schneiden. Die Paprikastreifen eventuell noch einmal halbieren.

Nun alle Zutaten, Belag und die Milch-Eier-Mehl-Mischung, in einen größeren Topf oder eine Schüssel mit Deckel geben. Deckel drauf und nun ganz nach dem Motto 'Shake it Baby' alles kräftig schütteln, damit sich alles schön vermischt. Nun das ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Nach ca. 30 Minuten bei 200 Grad ist die Pizza fertig.

Wie man auf den Bildern schon sieht, muss man sich nicht wirklich an das Rezept halten, was den "Belag" angeht. Man kann für die Schüttelpizza halt all das nehmen, was man sonst auch gern auf der Pizza mag: Sardellen, Thunfisch, Brokkoli, Frutti di Mare, Auberginen, etc.

Damit verabschiede ich mich und wir hören von einandern, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche...".

Eure Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen