Mittwoch, 12. Juni 2013

Putenröllchen nach Saltimbocca Art

Am Montag war ich ziemlich frustriert über meine Azubis, weil sie es einfach nicht verstehen wollen, dass das, was sie bis jetzt zu Hause tun für die Ausbildung nicht ausreicht. Am Freitag redet man noch mit ihnen darüber und sie geben sich verständnisvoll und am Montag zeigt sich, das sie nichts verstanden haben... Dieser Frust muss ja nun irgendwie raus und bei mir ist oftmals die Küche der richtige Ort dafür. Ich mache zum Beispiel gerne Schnitzel, wenn ich frustriert bin - da kann man mit dem Fleischklopfer schön auf das Fleisch hauen und hat am Ende auch noch was positives davon. ;-)

Putenröllchen nach Saltimbocca Art (2 Personen)

200g Bandnudeln
2 Putenschnitzel
Salbeiblätter (nach eigenem Gusto)
4 Scheiben Parmaschinken
1 Zwiebel
1 Glas Weißwein
250ml Geflügelbrühe
125ml Sahne
Salz, Pfeffer
Olivenöl
evtl. etwas Zucker oder Honig
Zahnstocher
Frischhaltefolie

Bandnudeln im nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen.
Die Schnitzel abbrausen, trocken tupfen und das Fleisch zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie flach klopfen. Das Fleisch auf einer Seite salzen und Pfeffern und pro Schnitzel 1 -2 Salbeiblätter darauf verteilen. Da ich nicht auf so einem großen Salbeiblatt beißen mag, da man sonst vom Rest nicht mehr viel schmeckt, schneide ich die Blätter immer in Streifen und verteile die dann so. Darauf dann je 2 Scheiben Scheiben Parmaschinken und nun ähnlich wie eine Roulade aufrollen und das lose eine mit einem Zahnstocher feststecken. 
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und beide Putenröllchen von allen Seiten schön braun anbraten und anschließend auf einem Teller im Ofen bei 150° Ober- und Unterhitze durchgaren lassen.
Während die Schnitzelröllchen anbraten die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Wenn die Röllchen aus der Pfanne raus sind noch etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Die Zwiebel anschließend mit Brühe, Wein und Sahne ablöschen und die Soße einreduzieren lassen. Damit die Soße auch etwas Salbeigeschmack bekommt, binde ich ein paar Salbeiblätter mit Küchengarn zusammen und lasse sie beim Einreduzieren schön mit köcheln. Abschließend die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Soße durch den Wein noch zu sauer sein sollte, einfach noch etwas Zucker oder Honig dazu geben.
Nudeln zusammen mit Soßen, Putenröllchen und etwas frischem Salbei servieren. Hübsch anzusehen ist es immer, wenn man die Putenröllchen in der Mitte durchschneidet.


Damit verabschiede ich mich und wir hören von einander und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."

Eure Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen