Freitag, 21. Juni 2013

Sommerlich leichte Brombeer-Frischkäse-Torte


Letztes Wochenende hatte ich besuch von einer lieben Freundin. Das heißt immer Quatschen, Quatschen, Quatschen... Wir reden dann immer über Gott und die Welt und häufig stehen wir dabei dann in der Küche. So auch dieses Wochenende, denn ich hatte mir nur wenige Tage zuvor zwei neue Backbücher gekauft und wir wollten aus beiden etwas ausprobieren. So haben wir zum einen eine leichte Brombeer-Torte und Schoko-Whoopies ausprobiert. Den Schoko-Whoopies werde ich später noch einen eigenen Blogeintrag widmen. Heute schreibe ich zunächst über die Torte.
 
Das schöne an der Brombeer-Torte ist, das man hier nur einen Kühlschrank braucht und nichts gebacken wird. Der Boden besteht quasi nur aus Kekskrümel und der Rest der Torte ist auch recht schnell zusammen gerührt und somit ist die Torte ruck-zuck fertig. Da mir das Rezept mit den ganzen Vollfett-Varianten zu mächtig schien, hab ich mich für die fettreduzierten Varianten entschieden und auch etwas weniger Zucker genommen. Ich fand, das hat dem Geschmack nicht geschadet, denn sie hat allen geschmeckt.
 

 
 

Brombeer-Frischkäse-Torte

Für den Boden

150g Löffelbiskuits
125g Butter

Für die Füllung

500g Brombeeren
3 Blatt weiße Gelatine
200g Exquisa Balance mit Joghurt
400g Rama Cremefine zum Schlagen
50g Zucker
2 EL Zitronensaft

Für den Guss

100g Brombeeren
50 g Zucker
1 Pck. ungezuckerten Tortenguss, rot
1 EL Zucker

Einen Tortenring (26cm Durchmesser) auf eine mit Backpapier belege Tortenplatte stellen. oder wie ich, auf den Boden der Springform.
Für den Boden den Löffelbiskuits in einem Gefrierbeutel geben und den Beutel verschließen. Die Löffelbiskuits mit einem Nudelholz oder Fleischklopfer fein zerbröseln. Eventuell braucht man hier noch einen zweiten Beutel, da uns die grob zerkleinerten Löffelbiskuits die erste Tüte durchstochen hatten. Die Brösel in eine Rührschüssel geben. Butter zerlassen, zu den Bröseln geben und gut verrühren. Die Masse in den Tortenring geben und mit einem Löffel gleichmäßig zu einem Boden andrücken. Tortenboden in den Kühlschrank stellen.
Für die Füllung die Brombeeren verlesen, abspülen, trocken tupfen, entstielen und auf dem Bröselboden verteilen.
Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanleitung einweichen, Frischkäse mit 100g der Rama Cremefine, Zucker und Zitronensaft verrühren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Gelatine mit 2 - 3 Esslöffeln der Frischkäsemasse verrühren, dann unter die restliche Frischkäsemasse rühren.
Die restliche Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Frischkäsecreme auf den Brombeeren verteilen und glatt streichen. Torte in den Kühlschrank stellen.
Für den Guss Beeren ebenfalls verlesen und abspülen. Zusammen mit dem 50g Zucker pürieren und anschließend durch ein Sieb passieren, um die Kerne aus der Brombeermasse zu entfernen. Die dabei gewonnene Brombeermasse mit Wasser auf 250ml  auffüllen und in einen Topf geben. Aus Brombeerflüssigkeit, Tortengusspulver und 1EL Zucker einen Guss nach Packungsanweisung zubereiten. Guss heiß auf die Frischkäsecreme geben und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 
Wenn man etwas geschickter ist als ich, kann man versuchen mithilfe eines Löffelstiels ein Marmormuster durch den Guss zu ziehen. Bei mir hat das leider nicht geklappt, da bei mir sowohl die Frischkäsemasse als auch der Guss schon zu fest war. 


Damit verabschiede ich mich und wir hören von einander und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."

 Eure Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen