Samstag, 24. August 2013

Vegetarisch gefüllte Paprika mit Soja-Schnetzel, Champignons undMozzarella

Beim Wattwürmchen bin ich über ein Rezept für gefüllte Zucchini mit Soja gestoßen. Ich hab es etwas abgewandelt, weil ich noch Paprika im Haus hatte und auch keine Zucchini mehr bekommen konnte. Und weil ich sowieso gerade beim experimentieren mit den Soja-Schnetzeln bin, hab ich heute gleich mal was probiert.


Gefüllte Paprika mit Soja-Schnetzel, Champignons und Mozzarella
2 große Paprika
1 kleine Paprika
30g Soja-Schnetzel
200g braune Champignons
100ml Gemüsebrühe
2 Tomaten
1 kleine Zwiebel
1/2 Mozzarella light
2 EL Creme Legere mit Kräuter 
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Thymian

Aufgekochte Gemüsebrühe über die Soja-Schnetzel schütten, diese kurz umrühren und dann quellen lassen. 
In der Zwischenzeit die Deckel der beiden großen Paprikas abschneiden und die Kerne sowie die weißen Häutchen aus dem Inneren entfernen. Die kleine Paprika halbieren, Stiel entfernen und ebenfalls entkernen. Paprika von Innen und Außen abspülen und trocken tupfen. Die kleine Paprika zunächst in Streifen und dann ca 0,5cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen, den unteren Teil vom Stiel abschneiden und dann je nach Größe achteln oder in dickere Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, trocken tupfen, vierteln und anschließend die Kerne sowie den Stielansatz entfernen. Die Tomaten nun ebenfalls in ca. 0,5cm große Würfel schneiden. Den Mozzarella ebenfalls würfeln. 
Nach dem alles klein geschnitten ist die überschüssige Brühe von den aufgequollenen Soja-Schetzeln abgießen. 
Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Soja-Schnetzel anbraten, anschließend die Zwiebel zugeben und glasig dünsten. Nun das restliche Gemüse und die Pilze dazugeben und alles für ca. 5 Minuten anbraten. Creme Legere dazugeben und gleichmäßig unterrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Die Hälfte der Mozzarella-Würfel in die heiße Masse geben, umrühren und dann zügig in die beiden großen Paprikas füllen. Den restlichen Mozzarella und noch etwas Thymian über die gefüllte Paprika geben. 
Die gefüllten Paprikas in eine gefettete Auflaufform stellen und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Ofen ungefähr 20 bis 25 Minuten garen. Die Paprika hat dann noch Biss, was ich sehr mag. Wer sie aber komplett durchgegart haben will, sollte sie lieber noch weitere 10 Minuten im Ofen lassen. 

Dazu einen einfachen Blattsalat und frisches Baguette reichen und dann nur noch schmecken lassen.

Damit verabschiede ich mich und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen