Montag, 28. April 2014

Sommerleichte Erdbeer-Eierlikör-Törtchen

Direkt als ich auf den Rezeptwettbewerb von Verpoorten gestoßen bin, war mir klar: Jasmin, du machst Törtchen. Okay, die Idee vom Eierlikörtörtchen war geboren, aber wie weiter. Nur Eierlikörcreme ist ja langweilig und ich wollte auf alle Fälle was fruchtiges mit in das Törtchen machen. Mein erster Impuls war irgendwas mit Apfel und hatte somit meine Inspiration von einem Eisbecher. Aber jetzt wo der Frühling kommt fand ich die Idee einfach nicht mehr so toll und ich wollte irgendwas was besser zur jetzigen Jahreszeit passt. Die Schlendertour über den Wochenmarkt brachte mich auf Erdbeeren. Zunächst war ich etwas skeptisch ob Erdbeeren und Eierlikör zusammenpassen, aber nach dem erste Verkosten kann ich sagen: Es passt perfekt und durch den Quark entstand so ein sommerleichtes Törtchen.


Da ich seit kurzer Zeit Besitzerin von Dessertringen bin und ich eh schon immer mal so kleine Törtchen machen wollte, ist das Rezept auf kleine Törtchen ausgelegt. Wenn man solche Dessertringe nicht hat, dann passt das Rezept jedoch auch auf eine Springform oder einen Tortenring mit 26cm Durchmesser.

Erdbeer-Eierlikör-Törtchen (6 - 7 Stück, 7,5cm Durchmesser)

Biskuitteig

3 Eier
70g Puderzucker
60g Mehl
1 Prise Salz

Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig schlagen und nach und nach das Mehl unterschlagen. Vom Eischnee zunächst 1/3 unterrühren und anschließend den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.
Den Biskuit im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. Den Biskuit aus dem Ofen nehmen und noch warm 6 - 7  Kreise ausstechen und in entsprechende Dessertringe legen.

Erdbeercreme

250g Speisequark
125 Schlagsahne
500g Erdbeeren
75g Zucker
4 Blätter Gelatine

Die Gelatine im kalten Wasser einweichen
Von den Erdbeeren einige schöne Exemplare für die spätere Dekoration beiseite legen. Vom Rest die Hälfte der Erdbeeren pürieren und die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden. Die Sahne steif schlagen.
Den Quark mit dem Zucker und dem Erdbeerpüree verrühren. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze langsam auflösen. Nun ungefähr 3 EL vom Erdbeerquark zur aufgelösten Gelatine geben und gut verrühren. Nun die Gelatine zum restlichen Quark geben und alles gut verrühren. Den Erdbeerquark im Kühlschrank leicht gelieren lassen.
Den leicht gelierten Quark noch einmal kräftig durchrühren und nun die Sahne und Erdberrstücke unterheben.
Die Erdbeercreme auf die Biskuitböden verteilen.

Eierlikörcreme

250g Speisequark
125 Schlagsahne
150ml Verpoorten Eierlikör
50g Zucker
4 Blatt Gelatine

Die Gelatine im kalten Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen.
Den Quark mit Zucker und Eierlikör verrühren. Die eingeweichte Gelatine ebenfalls ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze langsam auflösen. Einen kleinen Teil des Eierlikörquarks zur Gelatine geben und verrühren. Diese Masse nun zurück zum Eierlikörquark geben und alles ordentlich verrühren. Die Masse im Kühlschrank leicht gelieren lassen.
Nach ca. 10 Minuten im Kühlschrank den Quark nochmal ordentlich durchrühren und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
Die Eierlikörcreme auf der Erdbeercreme verteilen.

Die Törtchen im Kühlschrank für ungefähr drei Stunden fest werden lassen.


Zum Servieren die Erdbeer-Eierlikör-Törtchen mit einem Messer aus den Dessertringen lösen. Die Erdbeeren, welche zur Garnierung weg gelegt wurden nun aufschneiden und dekorativ auf die Törtchen lesen.


Damit  verabschiede ich mich und wir hören wieder voneinander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."

Eure Jasmin
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen