Freitag, 30. Mai 2014

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup hab ich das erste Mal vor drei Jahren beim Urlaub in Wien getrunken und habe mich gleich darin verliebt. Nur leider wusste ich bis vor einer Woche nicht, wie Holunder überhaupt in der Natur aussieht und war so auf der Suche nach einem guten Sirup, den ich aber leider irgendwie nie gefunden hatte. Letzte Woche hatte sich dann eine Kollegin bereit erklärt mir Holunder zu zeigen, da es ihn eigentlich fast direkt vor meiner Haustür gibt - und ja, es ist schon fast peinlich, denn ich fall förmlich nur aus der Haustür und steh vor einer Reihe Holundersträucher. Wir haben auch gleich meinen Einkaufskorb gut gefüllt und so konnte ich das erste Mal in meinem Leben Holunderblütensirup machen. Und was soll ich sagen? Nie wieder selber kaufen - zumindest hoffe ich das mein Vorrat nun ein Jahr hält.


Holunderblütensirup (für ca. 1,5l)

25 Holunderblütendolden (je mehr, desto intensiver der Geschmack)
1 Grapefruit
1 Vanilleschote
1kg Zucker
1l Wasser

Die Herstellung ist auch ziemlich einfach. Man muss die Blüten nur ein wenig ausschütteln, um die kleinen Käfer, die die Blüten auch mögen, aus den Blüten zu vertreiben. Anschließend die dicken Stängel entfernen und alles in eine große Schüssel geben. Nun die Schale von der Grapefruit mit einem Messer runterschneiden, die Grapefruit in Scheiben schneiden und zu den Blüten geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Schote und Mark mit in die Schüssel geben. Den Zucker und das Wasser in einem Topf verrühren und aufkochen lassen. Den so hergestellten Leuterzucker über die Blüten gießen. Die Schüssel abdecken und 5 - 8 Tage durchziehen lassen und täglich umrühren.
Am Tag, an dem der Sirup abgefüllt werden soll, ein Sieb entweder mit einer Mulltuch oder Küchenkrepp auslegen und vorsichtig den Sirup sanft abgießen. Die Vanilleschote aus den Blüten fischen. Den Sirup zusammen mit der Vanilleschote nochmal kurz aufkochen und dann heiß in ausgespülte Flaschen füllen.


Der Sirup hält sich an einem dunklen Ort bis zu einem Jahr.


Damit  verabschiede ich mich und wir hören wieder voneinander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."

Eure Jasmin

Kommentare:

  1. Danke für Deine Hollunderblütenrezepte, werde mich gleich ranmachen und den Sirup machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin, schön das die die Rezepte gefallen und ich hoffe dir schmeckt der Sirup genauso gut wie mir.

      Löschen