Dienstag, 2. September 2014

Schoko-Pudding

Im Moment ist mein Freund häufig auf Montage und wie das so ist, braucht man dann einen kleinen Seelentröster. In meinem Fall war das ein selbstgemachter Schoko-Pudding... Schoko-Pudding strahlt für mich immer so was beruhigendes und tröstendes aus und ist genau das richtige, wenn man einen kleinen mentalen Durchhänger hat. Und wirklich, der Pudding hat geholfen und mir ging es schlagartig besser.


Ich muss jedoch gestehen, das ich Pudding bisher immer mit einer Tüte von Dr Oetker gemacht, die nur noch mit Milch und Zucker angerührt werden muss. Nachdem ich heute aber einmal Pudding selbst gemacht habe, frage ich mich, warum ich mir all die Jahre diesen viel besseren Geschmack verwehrt habe? Vor allem dauert die Zubereitung auch nicht viel länger als mit so einem Fertig-Puddingpulver. Ich kann euch versichern, das ich Pudding nur noch so wie heute machen werde, denn die Zutaten hierfür hab ich immer alle zuhause und es eignet sich auch gut zum Reste verwerten - ich hatte nämlich noch Schokoraspel da, welche leider schon grau angelaufen sind und so für die Dekoration nicht mehr zu gebrauchen sind.

Schokopudding (4 Portionen)

500ml Milch
50g Zartbitterschokolade
30g Speisestärke
50g Zucker
2EL Kakao
4EL Schlagsahne

zur Deko:
etwas gehakte Schokolade
100ml Schlagsahne

Schokolade grob hacken und 350ml Milch im Topf erwärmen. Die gehackte Schokolade in der warmen Milch schmelzen.
150ml Milch mit Sahne, Speisestärke, Zucker und Kakao gut verrühren so das keine Klümpchen mehr da sind. Die Schokomilch aufkochen und die Kakao-Stärke-Mischung einrühren und alles 1 Minute kochen lassen. Den Pudding in 4 Tassen füllen, mit Klarsichtfolie abdecken und kalt stellen.
Schlagsahne aufschlagen. Den erkalteten Pudding mit Sahne und Schokolade dekoriert servieren.



Das war es nun schon wieder von mir und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche".

Eure Jasmin

Kommentare:

  1. Das klingt ja wirklich total einfach! Das probier ich beim nächsten Mal auch aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caroli,

      das klingt nicht noch einfach, es ist es auch. Also einfach mal ausprobieren und dann nie wieder Tütenpudding haben wollen.

      LG
      Jasmin

      Löschen
  2. Ausprobiert! Geht wirklich einfach, dauert auch nicht länger als Tütenpudding und schmeckt sooo viel besser. Vielen Dank.
    Herzlichst, Elchi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elchi,

      freut mich das die der Pudding genauso gut schmeckt wir mir. Ich war auch überrascht, wie schnell er eigentlich zubereitet ist und freue mich schon auf die Weihnachtszeit, wenn es ihn dann noch mit einem Hauch Zimt gibt.

      LG
      Jasmin

      Löschen