Dienstag, 2. September 2014

Tomaten mit Couscousfüllung

Im Urlaub bei meiner Mutter durfte ich feststellen, das bei ihr mittlerweile auch Zeitschriften mit Rezepten aufgehoben werden. Okay nicht in dem Umfang wie bei mir, aber auch nur weil sie die Rezepte schneller aus den Zeitungen rausschneidet als ich und so weniger aufheben muss, aber ich fand es toll. Während ich meine Urlaubstage nichtstuend auf dem Sofa verbrachte blätterte ich so ihre gesammelten Rezepte durch und entdeckte eine Zeitschrift, welche Gerichte mit Tomaten enthielt. Nachdem ich sie schon dreimal durchgelesen hatte, hat mir meine Mama einige Rezepte freundlicherweise kopiert und es dauerte gar nicht lange und ich probierte das erste aus.

Couscous ist zwar aus irgendeinem Grund Teil meines Vorratsschranks, aber irgendwie kein Teil meines Speiseplans - bis jetzt. Diese mit Couscous gefüllten Tomaten war sehr lecker, schnell gemacht und eignen sich entweder als eigene Mahlzeit oder als Beilage. Sie wurden also bestimmt nicht das letzte Mal gemacht.

Tomaten mit Couscousfüllung (für 2 Personen als Hauptmahlzeit)

4 große Tomaten
1/2 Bund Lauchzwiebeln
125g Champignons
80g trockener Couscous
300ml heiße Gemüsebrühe
2TL Pflanzenöl
1 Prise geriebene Muskatnuss
1/2TL Oregano
Salz, Pfeffer

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Tomaten waschen und jeweils einen Deckel abschneiden. Tomaten mit einem Löffel aushöhlen und Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln waschen, Champignons trocken abreiben. Lauchzwiebeln und Champignons in Scheiben schneiden.
Couscous mit 200ml Gemüsebrühe übergießen und zugedeckt ca. 10 Minuten quellen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tomatenstücke, Lauchzwiebelringe und Champignonscheiben darin ca. 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Oregano würzen. Gemüse mit Couscous vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tomaten mit Couscousmasse füllen. Deckel aufsetzen und in eine Auflaufform geben. Die restliche Gemüsebrühe angießen und Tomaten im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.


 
Wenn man es nicht vegetarisch mag, so kann ich mir auch gut angebratenes Rinderhackfleisch in der Couscousmasse vorstellen oder Schinkenwürfel...


Das war es nun auch schon wieder von mir und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche".

Eure Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen