Montag, 26. Oktober 2015

Rote-Beete-Suppe

Beim Durchblättern in New York Christmas: Rezepte und Geschichten* hab ich dieses leckere Rezept für Rote-Beete-Suppe entdeckt. Ich mag ja Rote-Beete und bin immer auf der Suche nach einem leckeren Rezept mit dieser unscheinbaren Knolle. Leider ist meine Familie nicht so begeistert davon und so wird diese Suppe wohl nie Teil eines Weihnachtsmenüs von mir werden, aber vielleicht hat da ja einer von euch mehr Glück. Denn die Suppe passt mir ihrer knallroten Farbe auf jede festlich geschmückte Weihnachtstafel und ist nicht so mächtig wie so manch andere Cremesuppe.


Als kleiner Hinweis sei jedoch angemerkt, das sich hier das Arbeiten mit Einmal-Handschuhe anbietet, da die Rote Beete ziemlich abfärbt. Und wer will schon zu Weihnachten pink eingefärbte Hände haben?

Rote-Beete-Suppe (4 Portionen)

500g Rote Beete
300g Kartoffeln
4 Schalotten
25g Butter
1 EL Rapsöl
150ml trockener Weißwein
750ml Gemüsebrühe + etwas, falls die Suppe zu dick wird
2 TL Meerrettich
Salz, Pfeffer
Zitronensaft

120g Creme Double
2 Handvoll Schnittlauchröllchen
2 Handvoll Walnusskerne, gehackt

Rote Beete und Kartoffeln schälen und würfeln. Die Schalotten ebenfalls schälen und fein würfeln.
In einem größeren Topf das Öl und die Butter erhitzen. Erst die Schalottenwürfel glasig dünsten und im Anschluss die Rote-Beete- und Kartoffel-Würfel dazu geben und alles zusammen noch etwas dünsten. Alles mit Weißwein ablöschen und etwas einköcheln lassen. Die Brühe aufgießen und die Suppe mit geschlossenem Decken ca. 25 Minuten köcheln lassen bis Kartoffeln und Rote Beete weich sind.
Die Suppe mit einem Pürierstab fein mixen. Falls die Suppe zu dickflüssig ist noch etwas Gemüsebrühe aufgießen und abschließend mit Meerrettich, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensagt abschmecken.
Die Suppe mit einem großzügigen Klecks Creme Double, Schnittlauch und Walnüssen garniert servieren.


Das war es auch schon wieder von mir und wir hören wieder von einander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."

Eure Jasmin


* Affiliatelink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen