Montag, 26. Oktober 2015

Snowcaps

Dieses Jahr hab ich zu Weihnachten endlich mal Zeit und stecke nicht noch bis kurz vorher im Unistress. Entsprechend will sich bei mir auch schon seit zwei die Weihnachtsstimmung einstellen. Ein bisschen konnte ich mich noch beherrschen, aber dieses Wochenende war es dann endgültig vorbei und ich habe mit diesen leckeren Snowcaps meine ersten "Plätzchen" gebacken. Dahinter verstecken sich leckere Schokoladenkekse, die mit Puderzucker ummantelt sind und somit an schneebedeckte Gipfel erinnern - quasi Schokoladengipfel. Das Rezept hab ich in New York Christmas: Rezepte und Geschichten* entdeckt, hab jedoch ein wenig Zimt und Vanille in den Puderzucker-Schnee getan, denn immerhin steht Weihnachten ja vor der Tür und da gehören Zimt und Vanille ja einfach dazu.


Snowcaps (15 - 20 Stück)

100g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
40g Butter
2 Eier
60g Zucker
120g Mehl
1 gehäufter EL Kakaopulver
1/2 TL Weihnsteinbackpulver
1 TL Zimt + etwas für den Puderzucker-Schnee
1 Msp. gemahlene Vanille + etwas für den Puderzucker-Schnee
1 Prise Salz
50g Puderzucker

Die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade beiseite stellen und abkühlen lassen.
Mehl, Kakaopulver, Weihnsteinbackpulver, Zimt, Vanille und Salz miteinander vermischen.
Die Eier und den Zucker schaumig rühren und langsam die geschmolzene Schokolade dazu gießen. Die trockenen Zutaten dazugeben und alles ordentlich vermengen. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Puderzucker in eine tiefe Schüssel sieben und mit etwas Salz und gemahlener Vanille mischen.
Den Keksteig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Teelöffel Teig abstechen und daraus walnussgroße Kugeln formen. Diese großzügig im wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen; dabei auf ausreichend abstand achten.
Die Snowcaps je nach Größe 10 bis 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.


Und hier nun mal ein Tipp zum Essen der Snowcaps... Es empfiehlt sich die Kekse abzubeißen statt sie im ganzen in den Mund zu schieben. Je nachdem wie viel Puderzucker noch auf dem Keks ist, klebt sicher dieser nämlich sonst wunderbar am Gaumen fest. ;-)
 


Bekommt man da nicht Lust auf Weihnachten mit vielen leckeren Snowcaps, die beim Backen einen herrlichen Schokoduft verbreiten? Aber bevor ihr jetzt euren Rechner vollends vollsabbert verschwindet lieber in eurer Küche und backt euch welche! Dies sind nämlich schnell und einfach gemacht. Leider auch schnell und einfach aufgegessen. ;-)
 



Das war es nun auch schon wieder von mir und wir hören wieder voneinander, wenn es wieder heißt "Du findest mich in der Küche..."


Eure Jasmin

* = Affiliatelink

1 Kommentar:

  1. mhhh ein schöner Weihnachtlicher Vorgeschmack, die sehen umwerfend aus, eignen sich bestimmt auch im Glas als Geschenk. Danke dir für das Rezept, wird vorgemerkt^^
    Gruß Manja

    AntwortenLöschen